Victoria Wolf


über mich

 

Als freischaffende Künstlerin arbeite ich seit 2001 und liebe die Faszination, die Farben und Gestaltung auf mich haben.

In meinen Bildern befasse ich mich oft mit Schönheit und Ästhetik, durchaus auch kritisch.

So habe ich in meinem Zyklus "Ladies Club" das Thema der zwanghaften äußeren Schönheit bis hin zu Schoönheitsoperationen bearbeitet.

Meine Motive finde ich im Internet, in der Natur, in meiner Umgebung und in mir selbst.

Meine Reisen geben mir Inspirationen, immer wieder begegnet mir etwas, was Ausdruck finden will. Sehr wichtig war meine Zeit in Frankreich, die ihren maßgeblichen Anteil und Einfluss auf meine Arbeiten hat.

Ich arbeite überwiegend mit Acryl, in Mischtechnik und Öl. Jedes Gemälde entwickelt während seiner Entstehung ein Eigenleben, welches sich in Teilen meinem bewussten Gestalten entzieht und vielmehr aus tieferen Schichten meines Ichs gespeist wird.

Diesen Entstehungsprozess erlebe ich als sehr spannend und lebendig wie auch überraschend.

 

Unter meinem bürgerlichen Namen - Beate Wilczynski - bin ich Psychotherapeutin mit eigener Praxis in Burg, Sachsen -Anhalt; eine Therapieform ist Kunsttherapie. Die Wirkung von Bildern auf die menschliche Psyche ist unbestritten sehr groß und zwar nicht

nur beim Betrachten sondern auch beim Malen von Bildern. Der kreative Ausdruck des Inneren hat heilende Kräfte.

 

Ich lebe und arbeite in Burg - im Jerichower Land.

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto: Freddy Czaja©

 

Was treibt mich an?

Kunst ist ein uraltes Bedürfnis, Ausdruck von Erfahrungen, Emotionen, Erlebnissen, Beobachtungen und vieles mehr.

Kunst ist individuell und wirkt durch die betrachtende Person, auf die betrachtende Person und auf die Kunstschaffenden.

Kunst bildet Aussen- und Innenwelten ab und prägt wiederum Aussen- wie Innenwelten.

Kunst kann alles und nichts sagen.

Kunst ist zugänglich und entzieht sich, sie mutet fremd wie anziehend an. 

Kunst drückt aus, was Sprache nicht auszudrücken vermag.

Kunst macht schön oder verstört, sie ist so vielfältig wie Sie und ich.

Die Malerei hat mich gefunden, eine Leidenschaft, die seit 2001 in mir beheimatet ist!

Sie hat mich verändert, sie hat meine Bilder verändert, sie hat sich verändert, ein Ende dieses Prozesses ist nicht zu erwarten

und somit spiegelt diese Leidenschaft auch den menschlichen Entwicklungsprozess wider

-nämlich das zutiefst in unsererem Sein verankerte, autonome Bedürfnis nach Entwicklung und Vervollkommnung unseres Selbsts.

 

Ausstellungen:

 2003  Frankfurt am Main

2005   Elsaß

2006   Elsaß

2006   Baden -Baden

2007   Elsaß

2007   Baden-Baden

2008   Elsaß

2009   Elsaß

2012 - heute  Burg